Elektro-Vertikutierer – 3 Produkte im Vergleich

Elektro-Vertikutierer – Das Wichtigste in Kürze!

Was erfahren Sie hier zum Elektro-Vertikutierer?

Auf dieser Webseite haben wir für Sie alles Wissenswerte zum Thema Elektro-Vertikutierer gesammelt. Sie finden hier Tipps und Tricks aus der Praxis mit dem Elektro-Vertikutierer. Die wichtigsten Dinge kommen offen auf den Tisch – für Sie bedeutet das maximalen Mehrwert!

Entschieden haben Sie sich bereits für den Kauf, doch welcher Elektro-Vertikutierer ist genau für Sie geeignet? Lassen Sie uns systematisch vorgehen.

Wie oft verwendet man einen Elektro-Vertikutierer?

Hier steckt die Frage dahinter: Lohnt sich der Kauf eines Elektro-Vertikutierers?
Nun, bedenken Sie folgendes: Man sollte den Rasen jedes Jahr zweimal vertikutieren.

Somit ergibt sich eine ganz einfache Rechnung. Pro Tag, an dem Sie ein solches Gerät ausleihen, bezahlen Sie mindestens 30 Euro. Es lohnt sich also relativ schnell.

Für welche Zwecke eignet sich der Elektro-Vertikutierer?

Anders gefragt: Was ist denn der Unterschied zwischen Vertikutierer und Rasenmäher? Nun, das Schneidsystem – der Rasenmäher schneidet die Grashalme horizontal ab. Ein Elektro-Vertikutierer hingegen geht vertikal in die Grasnarben hinein und ritzt diese an.

Dadurch wird Ihr Rasen von Moos und all dem lästigen Unkraut befreit. Dadurch kann er wieder frei atmen, sich entfalten und Ihnen viel Freude bereiten.

Worauf ist beim Kauf eines Elektro-Vertikutierers zu achten?

Welchen sollten Sie wählen? Die Auswahl ist groß. Hilfreich ist da folgendes. Zunächst ein kurzer Überblick, wie das Vertikutieren vonstatten geht: Im Gehäuse der Maschine befindet sich eine Achse mit darauf befestigten Messern. Man rollt damit über die Rasenflächen. Durch das spezielle Schneidsystem wird der Rasen belüftet und er kann Wasser, Sauerstoff und Nährstoffe besser aufnehmen. Das ist der Sinn des Ganzen Unterfangens.

Bosch DIY Elektro-Vertikutierer AVR 1100 geklappt
Abbildung 1: Bosch DIY Elektro-Vertikutierer AVR 1100 geklappt

Die Nährstoff-Aufnahme sorgt nicht nur für einen schöneren, sondern darüber hinaus für einen gesunden und strapazierfähigen Rasen. Auch ein Kindergeburtstag oder ein Fest im Garten kann den Rasen dann nicht dauerhaft schädigen.

Nun aber „Butter bei die Fische“: Wählen Sie den richtigen Typ Vertikutierer für sich aus. Weiter unten listen wir die verschiedenen Bauweisen auf. Überlegen Sie sich grundsätzlich, wie groß Ihre Rasenfläche ist. Ebenso sollten Sie sich überlegen, wie fit Sie noch sind – bei einem schwachen Rücken etwa sollten Sie keine Geräte ohne Motor benutzen. Da kommt ein Elektro-Vertikutierer gerade recht! Sie haben sich bereits entschieden? Perfekt. Nun geht es an die Details. So ausführliche Infos finden Sie in keinem Bauhaus.

Was leistet ein Elektro-Vertikutierer?

 

 

Sie denken sich: Ganz allgemein – viel bringt viel. Nun, bei hartnäckigem und unebenem Boden mag das angebracht sein. Starker Bewuchs von Unkraut – dagegen kommt nur ein starker Motor an. Doch für den „normalen“ Garten benötigen Sie gar nicht immer das teuerste Modell. Immerhin ist das Vertikutieren für den Rasen auch kein Zuckerschlecken: Je stärker Sie die Wurzeln angreifen, desto höher ist das Risiko, den Rasenflächen zu schaden.

Wählen Sie also mit Bedacht. Es gibt natürlich auch Geräte mit einem Benzin-Motor. Diese sind ebenso hilfreich und bei großen Flächen absolut zu gebrauchen. Misst Ihr Garten weniger als 500 Quadratmeter, ist ein elektronisch betriebener Vertikutierer empfehlenswert. Bis zu 1200 Watt sind angemessen, vielleicht etwas mehr. Nicht zu vergessen ist: Als Frau gilt es, solch einen Elektro-Vertikutierer ebenfalls bequem handhaben zu können. Ist es zu schwer, werden Sie keinen Spaß daran haben. So etwas sagt Ihnen kein Verkäufer im Bauhaus.

Arbeitsbreite

Ihr erster Rasenmäher war etwas zu klein dimensioniert? Dann kennen Sie das Problem: Über eine Stunde Rasen mähen – das schlaucht! Sie sparen sich vielleicht das Fitness-Training, doch auch bei rüstigen Rentnern ist das wohl etwas zu viel verlangt! Schauen Sie sich vor dem Kauf die Schnitt-Breite an. Beim Elektro-Vertikutierer spricht man von der Arbeitsbreite. Wie breit ist also die Achse, an der die Messer befestigt sind. Auswirken wird sich das logischerweise direkt auf Ihren Arbeitsaufwand. Pro Bahn (wir nehmen an, Sie laufen nicht kreuz und quer über die Fläche) bearbeiten Sie zwischen 27 und 40 Zentimeter – rechnen Sie selbst aus: Sie besitzen einen Garten mit etwa 400 Quadratmetern Rasen? Dann sollten es schon mindestens 30 Zentimeter sein!

Vertikutier-Messer und Belüftungs-Messer

Wie oben bereits beschrieben, gehen die Messer ein Stück weit durch den Boden und ritzen die Grasnarbe an. Die Qualität und Robustheit der Messer ist beim Kauf ausschlaggebend. Diese sollten nicht rosten und damit langlebig sein. Besonders bei große Rasenflächen haben Sie sonst wenig Spaß. Dasselbe gilt bei der Belüftungs-Funktion. Hier sind Krallen im Einsatz, welche sich ebenfalls drehen. Der Rasen wird damit nicht angeschnitten, sondern aufgelockert. Damit werden ausschließlich die Gras-Blätter behandelt. Wurzeln werden nicht angegriffen. Gut zu sehen und erklärt wird das Schneidsystem hier:

Video: Lüfter-Funktion eines Elektro-Vertikutierers

Übrigens: Wer es sich einfach machen möchte, den müssen wir etwas enttäuschen!  Denn als Alternative zum Vertikutieren taugt das Lüften nicht. Sonst könnte man beispielsweise einfach mit dem Rechen arbeiten. Das Lüften ist ganz einfach eine weitere Pflege-Maßnahme. Und dass man mit dem Kauf eines Vertikutierers sehr oft diese Funktion bereits miterwirbt – umso schöner. Beachten Sie diese Ausstattung beim Elektro-Vertikutierer, denn es ist nicht bei jedem Modell inklusive. Sehr hilfreich sind die leicht austauschbaren Achsen.

Generell gilt: Die Messer oder Krallen sollten nicht zu weit auseinander stehen. Ist dies der Fall, müssen Sie zu viel laufen und Ihre Bahnen über die Fläche ziehen. Das möchten wir Ihnen nicht zumuten. Besitzt ein Elektro-Vertikutierer zu wenige Messer, werden nicht alle Moose erwischt und entfernt. Mehrmals über dieselben Stellen zu ziehen würde dann auch nichts helfen. Dadurch würde eher der Rasen durch die vielen Schnitte zerstört werden.

Volumen des Fangkorbs

Ein praktisches Gimmick für Vertikutierer ist der Fangkorb. Darin werden die abgeschnittenen Pflanzenteile gesammelt. Sinn davon ist es, dass Sie nicht all den Müll manuell aufsammeln müssen. Wer kennt das Prinzip nicht: Auch beim Rasenmähen ist es nicht mehr wegzudenken. Wer eine etwas größere Rasenfläche im Garten hat, wird den den Fangkorb lieben. Die Dimension ist gar nicht so leicht auszuwählen. Hauptsache ist jedoch, dass diese Funktion mit dabei ist. Sie sollten zusätzlich den Stauraum Ihrer Garage mit in die Gedanken aufnehmen. Wie viel Platz ist haben Sie noch (einige Vertikutierer können auch zusammengeklappt werden)?

Sonstige Dinge – die auch nicht im Bauhaus getestet werden können

Die Lautstärke hält sich bei allen Geräten in einem gewissen Rahmen: Ein Elektro-Vertikutierer geht nicht über die gesundheitlich relevante Schwelle hinaus. Sollten Sie sich für ein Benzin-Gerät entscheiden, sieht es schon anders aus! Hier sollten Sie unbedingt einen Hörschutz tragen. Ansonsten gibt es beim Elektro-Vertikutierer eigentlich keine Risiken. Was klar sein sollte, ist: Ausschließlich  trockene Rasenflächen bearbeiten! Sie hantieren schließlich mit einem elektrischen Gerät. Achten Sie deshalb auf Pfützen! Hilfreich ist ein kleiner Haken, um das Stromkabel daran zu befestigen. So mindern Sie das Risiko, das Kabel kaputt zu fahren.

Einhell Elektro Vertikutierer RG-SA 1433 tragbar
Abbildung 2: Einhell Elektro Vertikutierer RG-SA 1433 tragbar

Vertikutieren sollten Sie zweimal im Jahr. Es bietet sich an, dies im Zeitraum März/ April und September/ Oktober zu tun. Wichtig dabei: Die Temperatur sollte nicht zu hoch sein – 30 Grad im September sind ja keine Seltenheit mehr. Das Wachstum und Austreiben frischer Halme wird durch das Vertikutieren gefördert, auch wenn das zunächst Stress für den Rasen bedeutet. Doch umso wichtiger ist es, dass der Rasen sich erholen kann, bevor es zu warm (oder zu kalt) wird. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Sie kleine oder große Rasenflächen bearbeiten.

Daraus ergibt sich der Fakt: Einen Elektro-Vertikutierer zu kaufen, lohnt sich schon sehr schnell. Jedes Jahr zweimal für das Ausleihen bezahlen? Nicht besonders schlau! Es gibt noch eine Stufe höher: Für Rasenflächen bis zu etwa 500 Quadratmetern benutzen Sie einen Elektro-Vertikutierer. Für größere Anlagen gibt es die Möglichkeit, ein Gerät mit Benzin zu kaufen. Diese sind noch einmal wesentlich leistungsstärker. Schießen Sie jedoch nicht auf Spatzen! Für sehr kleine Rasenflächen können Sie auch einen Vertikutier-Rechen (Handvertikutierer) benutzen. Doch diese kosten viel Kraft.

Stellen Sie exakt ein, wie tief die Messer in den Boden eindringen. Der ideale Wert ist dabei zwischen 3 und 5 Millimeter. Alles, was tiefer geht, verletzt den Rasen zu sehr! Es ist schon sehr fragwürdig, weshalb es Geräte gibt, die noch viel tiefer einzustellen sind. 12 Millimeter zum Beispiel sind viel zu extrem.

Profi-Tipp: Nach dem Vertikutieren sollten Sie unbedingt alles Liegengebliebene entfernen! Jeder Hobby-Gärtner hat wohl einen Rechen zuhause. Gehen Sie bitte mit diesem einmal gründlich über die gesamte Fläche, die Sie vertikutiert haben.

Das ist nötig, da der Rasen sonst nicht atmen kann. Die Unkraut-, Moos- und weiteren Reste laufen sonst außerdem Gefahr, zu schimmeln.

Elektro-Vertikutierer: Wichtige Hersteller

Damit Sie sich gleich am Vertikutierer-Markt auskennen, haben wir eine kleine Einführung für Sie. Die Liste der Hersteller und Modelle ist keineswegs als vollständig anzusehen. Nicht alle preiswerten Elektro-Vertikutierer sind automatisch schlecht. Ganz im Gegenteil: Meist sind sie ihren Preis wert. Eine gewisse Leistung sollten Sie natürlich aufweisen. Ein Gerät mit 500 Watt reicht in der Regel nicht aus. Schon gar nicht bei enormen Rasenflächen.

HerstellerBeispielBeschreibung
Wolf-Garten
WOLF-Garten Elektro-Vertikutierer
Abbildung 3: WOLF-Garten Elektro-Vertikutierer
Der Name des Unternehmens stammt von dem Gründer August Wolf. Mittlerweile wurde es von einer amerikanischen Firma aufgekauft. Der Sitz ist des Unternehmens ist in Saarbrücken. Ein langjähriges Know-How geht damit einher. Die Qualität hat dadurch nicht gelitten – man findet zahlreiche gut verarbeitete Geräte.
Einhell
Einhell Elektro Vertikutierer GE-SA 1640
Abbildung 4: Einhell Elektro Vertikutierer GE-SA 1640
Die Heimat von Einhell ist Landau an der Isar. Das Unternehmen existiert seit 1964 und gliedert sich in die Bereiche Werkzeug und Garten. Vielleicht besitzen Sie bereits das ein oder andere Werkzeug dieser Marke.

Die Elektro-Vertikutierer von Einhell sind sehr gut verarbeitet und gleichzeitig äußerst innovativ. Dabei geht bei Einhell eine hohe Handwerkskunst mit hohem Ingenieurs-Wissen einher. Schon lange kann man mit dieser Marke nichts mehr falsch machen. Das Schneidsystem ist sehr langlebig.

Bosch
Bosch DIY Elektro-Vertikutierer AVR 1100
Abbildung 5: Bosch DIY Elektro-Vertikutierer AVR 1100
Bosch – wer kennt diese Marke nicht? Schätzungsweise jeder zweite Haushalt in Deutschland besitzt mindestens ein Gerät von Bosch. Zur Qualität muss man nicht mehr viele Worte verlieren. Seit 1886 am Markt, ist es für robuste Geräte bekannt. Die Motorleistung, die Gehäuse und die Funktionen sind einzigartig.

Schauen Sie sich weiter um, es gibt natürlich noch zahlreiche weitere Gartengeräte. Nützlich im Zusammenhang mit der Rasenpflege sind Trimmer, Verteiler-Wagen und vieles mehr.

Gardena
Gardena Elektro-Vertikutierer
Abbildung 6: Gardena Elektro-Vertikutierer

 

Der Hauptsitz von Gardena ist in Ulm. Es ist ein Tochterunternehmen der Husqvarna-Gruppe, die aus Schweden stammt. Besonders populär sind weitere Garten-Werkzeuge wie der Wasserschlauch, Krallen, Gartenscheren & Co. Gardena ist europaweit erfolgreich, und das nicht umsonst.

Hier ist ein sehr kompakter Elektro-Vertikutierer abgebildet, welches für kleine Gärten hervorragend geeignet ist. Es nimmt nicht viel Platz in Ihrer Gartenhütte weg. Es kombiniert eine leichte Handhabung mit dem Vorteil, dass Sie beim Vertikutieren kaum Kraft aufbringen müssen.

Nicht unterschlagen wollen wir Gardol. Leistungsstarke Motoren liefern genügend Power, und Messer aus Edelstahl machen den Gardol Vertikutierer zum langlebigen Gerät. Ausgiebig für Sie recherchiert, gibt es nur wenige Rezessionen über Gardol. Wir raten nicht grundsätzlich ab, doch können an dieser Stelle keine klare Empfehlung geben. Sollte nicht vielleicht ein Bekannter solch einen Vertikutierer von Gardol besitzen, halten Sie sich an die Tipps hier auf der Seite.

Das Arbeiten mit dem Elektro-Vertikutierer

Ein paar Grundsätze gibt es beim Vertikutieren schon zu beachten. Wie beim gründlichen Rasenmähen gehen Sie auch hier bitte präzise vor. Nicht nur bei stark verfilztem Rasen ist es angebracht, diesen überkreuz zu bearbeiten: Gehen Sie zuerst in Ost-West-Richtung, dann in Nord-Süd-Richtung über die gesamte Fläche. Damit erwischen Sie auch wirklich alle Moose und alles andere, was nicht in den Rasen gehört.

Hinweis: Bitte machen Sie nicht den Fehler, das Gras mehrmals zu malträtieren. Vertikutieren bedeutet Stress für den Rasen. Allerdings ist es ähnlich wie beim Schneiden diverser Blumen und Sträucher: Schneidet man diese ab und an zurück, wachsen Sie langfristig besser. Erhalten Sie diese Information im Bauhaus?

Im Video unten stellt der Kollege die wichtigsten Grundregeln vor, die beim vertikutieren beachtet werden sollten. Diese gelten für den Elektro-Vertikutierer und andere Modelle gleichermaßen.

Video: Der perfekte Rasen mit dem Elektro-Vertikutierer

Lüften und Vertikutieren – was ist der Unterschied? Vielleicht fragen Sie sich auch: „So häufig wird die Lüftung im Zusammenhang mit Vertikutierern genannt. Was hat es damit auf sich? Nun, gut ausgestattete Geräte bieten die Möglichkeit, zwischen beiden Vorgehen zu wechseln. Elektro-Vertikutierer mit Schneidsystem und Lüfter in einem.

Oft wird es auf die Art realisiert, dass man das Vertikutier-Schnittblatt ganz einfach gegen die Lüfter-Krallen austauscht. Bei manchen Modellen muss kurz geschraubt werden, doch auch das ist sehr schnell erledigt. Das Lüften ist eine Pflegeart, welche zusätzlich zum Vertikutieren vorgenommen werden sollte. Sie ist nicht so aggressiv und sollte vor dem Düngen geschehen. Und zwar während der Sommersaison – so wird von vielen Experten empfohlen.

Nach dem Vertikutieren gilt: Düngen Sie anschließend, damit Sie Ihrem Rasen direkt wieder etwas Gutes tun. Eine solche Schönheitskur tut dem Gras weh. Es sollte sich wieder erholen dürfen. Achten Sie ganz allgemein darauf, dass Sie den korrekten Dünger verwenden. Dabei gibt es keine pauschale Sorte, die überall gleichermaßen angebracht ist. Am besten testen Sie kurz, welcher pH-Wert in Ihrer Erde herrscht.

Eine sehr ehrliche Art und Weise legt der Kollege im nächsten Video an den Tag. Er spricht aus, was Ihnen kein Berater im Baumarkt je sagen würde. Ich selbst habe gute und schlechte Erfahrungen gemacht: Nicht jeder ist so kompetent und ehrlich wie die Mitarbeiterin meiner Lieblings-Gärtnerei um die Ecke. Es muss nicht immer Massenware aus dem Bauhaus sein! Ihre Rasenflächen freuen sich…

Video: Dünger Vergleich

Sie sehen: Mit gar nicht viel Aufwand sind Sie in der Lage, selbst einen Dünger zu mischen. Dadurch kann sich der Rasen optimal abgestimmt auf die Bedürfnisse Ihrer Bodenverhältnisse entfalten. Wie lautet die richtige Reihenfolge im Frühjahr? Erst vertikutieren, dann düngen? Genau richtig! Noch vor der ersten Stickstoff-Düngung im Jahr behandeln Sie den Rasen per Vertikutierer. Normalerweise ist er über den Winter nicht übermäßig gewachsen. Allerdings schadet vorher ein Schnitt auf die richtige Länge nicht!

Sie haben bereits viel Information erhalten. Legen Sie am besten gleich eine Einkaufsliste an und bestellen alles gleich bequem online. Ihr Rasen wird Sie lieben – und umgekehrt!

  • Ist Ihr Boden sehr sauer, so kann der Rasen nicht gut gedeihen
  • Überlegen Sie, Kalk oder einen speziellen Dünger zu verwenden
  • Für jeden Boden gibt es den richtigen Dünger
  • Sparen Sie an dieser Stelle bitte nicht jeden Cent
  • Ausreichendes Düngen fördert schnelles und nachhaltiges Wachstum Ihres Rasens
  • Direkt nach dem Düngen sollten Sie wässern, damit alles gut aufgenommen werden kann

Was zur Trittsicherheit beitragen kann, ist folgendes: Vor dem Vertikutieren ein wenig Sand auftragen und dann in den Rasen einarbeiten. Somit erledigen Sie mit dem Vertikutierer quasi zwei Dinge gleichzeitig.

Welche verschiedenen Arten von Vertikutierern gibt es?

Elektro-Vertikutierer sind eine tolle Sache. Manuelle Geräte gibt es natürlich auch. Doch unterschätzen Sie diese Arbeit nicht! Der Druck, mit dem Sie über den Rasen gehen, ist auf Dauer enorm. Das Grundprinzip ist auch bei einem Benziner nicht anders: Die Geräte besitzen ein Gestell bzw. Gehäuse. Darin sitzt an einer Achse eine Walze. Diese bewegt die Vertikutier-Messer (Schneidsystem) oder die Lüftungs-Krallen, je nach Ausstattung.

Die manuellen Maschinen kommen auf 2 Rädern daher, bei den motorisierten Geräten sind es meist 4. Jetzt stellen wir die verschiedenen Arten von Vertikutierern vor:

Handvertikutierer (manuell)

Die einfache Variante ist dieser manuelle Vertikutierer. Hier sind Modelle mit und ohne Fangkorb erhältlich. Ganz besonders sollten Sie auf die Qualität der Messer achten. Arbeiten diese unsauber, so müht man sich unnötig ab. Und nicht nur das: Beim Rasieren bleibt man oft „stecken“, wenn die Klingen nicht mehr frisch sind. Ist das der Fall, wechseln Sie die Klingen aus. Anderenfalls können Sie sich weh tun. Denselben Effekt hätte das Vertikutieren mit unscharfen Klingen. Dadurch würden die Grashalme nicht geritzt, sondern herausgerupft werden. Sie sind schon älter oder haben Probleme mit dem Rücken? Dann greifen Sie lieber zum elektrisch betriebenen Vertikutierer. Die Schnittbreite ist auch hier in mehreren Varianten verfügbar.

Elektro-Vertikutierer

Die Arbeit wird durch einen Elektro-Motor erleichtert. Sie müssen keine große Kraft mehr aufwenden, das Gerät übernimmt das. Im Laufe der Ausführungen dieser Webseite führen wir Sie durch all die Informationen, die wichtig sind, wie zum Beispiel die Schnittbreite, die Ausstattung usw.

Einhell Elektro-Vertikutierer GC-ES 1231
Abbildung 7: Einhell Elektro-Vertikutierer GC-ES 1231

 

 

Benzin-Vertikutierer

Für große Flächen, schwer zu bearbeitende Böden und Unebenheiten ist ein Benziner unverzichtbar. Wieso also nicht immer gleich ein solches Gerät, fragen Sie sich nun vielleicht? Das ist leicht beantwortet: Zum einen ist es ein schweres Gerät, nicht allzu leicht zu handhaben und schlicht nicht angemessen für den kleinen Garten. Zumindest, wenn die Rasenfläche 600 Quadratmeter unterschreitet, ist ein Elektro-Vertikutierer die bessere Wahl.

Im Vergleich dazu sind Benzin-Vertikutierer ähnlich ausgestattet: Ein Fangkorb ist immer mit an Bord, die Gehäuse sind robust. Das Schneidsystem bleibt im Grunde auch dasselbe. Was wegfällt, ist der Kabelsalat: Alle paar Meter stoppen, um das Kabel beiseite zu legen – das passiert bei dieser Variante natürlich nicht mehr.

Die Liste der Hersteller müsste an dieser Stelle noch erweitert werden. Diese Webseite konzentriert sich jedoch für Sie auf Elektro-Vertikutierer. Bei den Benzinern seien die Modelle „Optima“ von MTD erwähnt. Die Reihe Optima kennt man auch bei Rasenmähern, Schneefräsen zum Beispiel. Ausgestattet mit einem Lüfter, solide verarbeitet gibt es verschiedene Leistungsstärken. Die Marke ist in Deutschland nicht allzu bekannt, geschweige denn die Modellreihe Optima. Das liegt aber nicht an einer mangelhaften Qualität.

Düngen und Gießen – Elektro-Vertikutierer Know-How

Wie erkennen Sie einen Nährstoffmangel beim Rasen? Anzeichen dafür sind schlaffe und gelbe Gräser sowie brüchige Halme. Wenig widerstandsfähig und wenig ansehnlich also. Düngen hilft dabei, allerdings sollten Sie unbedingt korrekt dosieren. Zu viel oder zu wenig bringt beides nichts! Die korrekte Anweisung finden Sie auf jeder Packungsbeilage – inklusive korrekter Menge. Für verschiedenste Fragen zum Thema Rasenpflege haben wir eine Antwort – beachten Sie unsere FAQ-Artikel. Dort geht es um die Schnittbreite und vieles mehr.

Wie oft sollte man düngen?

Ach ja, noch eine fundamentale Regel: Zweimal im Jahr sollten Sie düngen, bei stark beanspruchten oder schlechten Rasen eher viermal im Jahr. Ein Rasen, auf dem täglich gespielt oder gelaufen wird, gilt als stark beansprucht. Im April, Juni, August und Oktober ist dann düngen angesagt. Kalium bietet sich speziell im Oktober an, um den Rasen vor dem Winter zu stärken.

Bewässern

Kommen wir nun zu einem Punkt, der auf den ersten Blick sonnenklar erscheint: Das ausreichende Bewässern des Rasens. Es gibt viele Gründe, weshalb er nicht gedeihen mag. Doch wenn er – gerade in den rekordverdächtigen Sommermonaten – nicht genug Wasser bekommt, macht er schlichtweg schlapp und verbrennt regelrecht. 90 % des Rasens besteht aus Wasser! Deshalb ist im Sommer die pure Sonne auf der gesamten Fläche quasi Gift für den Rasen. Zumindest, wenn sie den gesamten Tag über darauf scheint.

Sie sollten das Gras zweimal in der Woche gut bewässern. Damit Sie bei einer großen Rasenfläche nicht selbst stundenlang gießen müssen, gibt es Helferlein. Es gibt programmierbare Rasensprenger, die genau zur gewünschten Zeit in den Abendstunden ihr Werk beginnen und sich dann automatisch abschalten. Genießen Sie also die gemütlichen Sommerabende bei einem Gläschen Rotwein.

Vor dem Vertikutieren

Bevor Sie vertikutieren, sollten Sie einmal die gesamte Fläche mähen (Sie erinnern sich: Ein völlig anderes Schneidsystem…). Machen Sie es sich zur Gewohnheit, Ihren Rasen regelmäßig zu mähen. Für den Rasen ist dies auch angenehmer. Je nach Sorte und Standort des Rasens sollten Sie ihn alle 6-10 Tage mähen. Es ist wie beim Haareschneiden: Lassen Sie es nicht wuchern. Die Regelmäßigkeit führt zu einer optimalen Dichte des Rasens – es bilden sich Ausläufer und weitere Blätter.

Achtung: Lassen Sie keine Gegenstände auf dem Rasen liegen! Scannen Sie vor dem Rasenschneiden unbedingt die komplette Fläche ab. Auch starke Geräte wie der oben erwähnte Optima mit Benzin-Motor können das nicht verkraften.

Immer wieder taucht auch die Frage auf: Wie kurz sollte man mähen? Sie sollten zwischen 3,5 bis 5 cm einstellen, bei schattigen Plätzen ca. 4 cm. Das Schneidemesser sollte regelmäßig gewartet und geschärft werden. Andernfalls kann es passieren, dass die Grashalme nicht sauber abgetrennt, sondern samt Wurzeln herausgezupft bzw. –gerissen werden. Und das will wirklich keiner! Sie sehen: Nicht nur die Schnittbreite ist wichtig beim Elektro-Vertikutierer.

Rasenpflege all inklusive mit dem Elektro-Vertikutierer

Im nächsten Film lernen Sie wieder von einem Profi – was kann es Besseres geben! Hier wird Tacheles gesprochen. Zahlreiche Tipps sind unbezahlbar. Dabei wird auf folgende Aspekte eingegangen:

  • Wie bekommt man Unkraut aus dem Rasen?
  • Was ist die beste Methode, um die Rasenflächen zu lockern?
  • Es gibt größere kahle Stellen – was tun?
  • Welche Arbeitsschritte sind zu leisten und unabdingbar?
  • Wie sollte gedüngt werden?

Video: Gartentipps zum Elektro-Vertikutierer

Sie sehen: Jeder Hobby-Gärtner kann es schaffen, einen englischen Rasen in seinem Garten zu haben. Doch es funktioniert nicht von jetzt auf gleich. Mit viel Liebe und etwas Geduld erreichen Sie jedoch tolle Ergebnisse! Und auch hier sei dazu gesagt: Wiederholen Sie die Arbeitsschritte regelmäßig. Düngen, vertikutieren: Rasenpflege ganz allgemein. Mit einem Mal ist es nicht getan. Und gerade deshalb lohnt es sich bereits nach einem Jahr, sich Geräte wie den Elektro-Vertikutierer nicht auszuleihen, sondern direkt zu kaufen.

Hand aufs Herz: Unkraut ist bei Rasen-Freunden die häufigste Ursache für Kummer. Was sollte man also tun, wenn praktisch dreiviertel der Fläche nur noch aus Unkraut besteht? Bei wirklich hartnäckigen Unkraut-Flächen können Sie ruhig auch einmal nachhelfen. Mit diversen Mitteln (ja, ein wenig Chemie) ist das im Nu zu schaffen. Ist das meiste einmal weg, können Sie mit dem Vertikutieren und den weiteren Tipps hier auf der Webseite fortfahren. Es ist vergleichbar mit einem Blumenbeet: Nimmt die Schädlings-Plage Überhand, so hilft ein rabiates Abtöten. Sobald sie nicht mehr extrem ist, gleichen es Nützlinge wieder aus. Unterstützen Sie Ihre Pflanzen durch optimale Pflege, sodass diese widerstandsfähig bleiben.

Video: Unkraut vernichten

Ist an manchen Stellen gar kein Rasen mehr zu sehen, hilft nur neues Aussähen. Entfernen Sie die Unkrautstelle komplett mit Wurzeln. Häufig entstehen dadurch tiefe Löcher. Diese werden mit einer Mischung aus Nachsaht-Rasen, Kompost und Sand wieder aufgefüllt. Sie können auch wie folgt vorgehen: Nach dem Aussähen streuen Sie feinen Kompost darüber und walzen dann die komplette Fläche. Folglich wird der Rasen geknickt. So treibt dieser neu aus. Die meisten Unkräuter allerdings vertragen dieses Knicken nicht und sterben ab. Ganz unabhängig von der Schnittbreite, gibt es also einiges zu beachten.

Der Elektro-Vertikutierer – ein Fazit

Sie sind nun rundum informiert. Beachten Sie unsere FAQ-Artikel, falls noch Fragen zum Elektro-Vertikutierer offen sind. Spätestens nach dieser Lektüre können Sie einkaufen. Viel Freude dabei!

Sie sind noch immer nicht vollständig überzeugt? Nun, bedenken Sie: Der Kauf eines Vertikutierers bedeutet eine Investition. Doch die Ausgabe lohnt sich: Folgekosten, die durch lauter Schädlingsbekämpfung entstehen, belaufen sich auf mindestens das Dreifache! In nicht seltenen Fällen ist der Rasen nach jahrelanger Unachtsamkeit gar nicht mehr zu retten.

Zudem ist der Einsatz von Chemie auch nicht gut für die Umwelt und Ihre Gesundheit. Haben Sie Kinder? Dann raten wir in jedem Fall ganz klar zum Vertikutieren. Ihr Rasen dankt es Ihnen allemal!

Achten Sie beim Elektro-Vertikutierer auf Schnittbreite, Ausstattung und Einsatzmöglichkeiten (kleine, mittlere oder große Rasenflächen?).

Bosch Elektro-Vertikutierer AVR 1100
von Bosch
  • Bosch-Vertikutierer AVR 1100
  • Tiefenwirkung: Moos raus. Saatgut rein.
  • Leistungsstark: Die Kombination von durchzugsstarkem 1100-Watt-PowerdriveTM-Motor und patentiertem "Jet-Collect"-System ermöglicht schnelles und effizientes Vertikutieren
  • Wirkungsvoll: Das einzigartige "Jet-Collect"-System mit Edelstahlmessern und speziellen Lüftungskanälen garantiert schnelles und gründliches Entfernen von Moos und unschönem Rasenfilz
Einhell Elektro Vertikutierer-Lüfter RG-SA 1433
von Einhell
  • mit 2-Punkt-Sicherheitsschalter
  • mit Wandhalterung
  • Kabelzugentlastung
  • doppelt klappbarer Führungsholm
  • mit wechselbarer Walze